Coldiron

Third Gaze

Seductive Secret

Drachengedanken



*~ Moments ~*

*~ Lifeplay - Playlife ~*

*~ Dancing in the rain ~*

die weggef?hrten aktualisiert. nachtgesang ist noch ausstehend, aber kommt zeit, kommt rat, kommt tat... ^^
2.2.05 07:55


?ber Stimmung und Rollenspiel...

Das S?tzlein "Trennen von RS und RL" taucht immer wieder an allen Ecken und Enden auf, wobei ich gestehen muss, dass bei mir so ziemlich von Anfang an klar war, es w?rde in mancherlei Hinsicht nicht m?glich sein. Bzw. will ich es auch gar nicht.

Es ist eine Sache, seine Probleme oder Userabneigungen mit ins Spiel zu bringen, aber eine andere, sich ?ber die Ma?en mit einem Char zu identifizieren... einfach er zu sein. Gegen ersteres wehre ich mich ziemlich strikt, und ich dulde es nicht. Denn Chars sind Chars, User sind User, und wer dabei keine Grenze ziehen kann, ist wohl eher ein armseliger Rollenspieler zu nennen. Es kann einfach nicht sein, dass man einen Char hasst, nur weil man den betreffenden User nicht leiden kann. Hierbei muss man einfach Grenzen ziehen k?nnen.

Die andere Sache jedoch... was macht gutes Rollenspiel aus? Wohl die F?higkeit, sich auf den Char, die gegebene Situation einzustellen und dementsprechend zu agieren. Im Spiel aufzugehen und die Rolle bis zur letzten Pore hin auszuf?llen, ihr gerecht zu werden.
Dann ist es jedoch kaum verwunderlich, wenn die Spielstimmung auf die "reale" Stimmung umschl?gt, und da kann man mir meinetwegen Realit?tsfremdheit oder sonst etwas vorwerfen- das ist mir nichts neues und wohl auch die Wahrheit, aber am allerbesten spiele ich, wenn ich den Char richtig auslebe. Und dabei ist es mir nun einmal kaum m?glich, nach Beendigung des Spiels alle eventuell aufgew?hlten Emotionen beiseite zu wischen, als w?ren sie nie gewesen. Wenn es dem Char dreckig geht, dann kann es mir nicht gut gehen, und wenn er nur so vor Stolz oder Freude strahlt, sich gl?cklich f?hlt... dann bin ich es auch, ?ber das Spiel hinaus.
Man k?nnte sicher sagen... "es ist nur ein Spiel."

Aber letztlich ist Rollenspiel mehr als das. Vor allem, wenn man sich aus der Realit?t dorthin fl?chtet und es nicht als nette Abwechslung zwischendurch betreibt, sondern dort gewisserma?en lebt. Und das tu ich. Und ich m?chte mal behaupten, auf den Trichter zu kommen ist so ziemlich das beste, was mir je passiert ist. Eine Einstellung, die sicher manche nicht nachvollziehen k?nnen, aber das m?ssen sie auch nicht. Wie hei?t es... jedem das seine. (Alles mir +g+)

Das Rollenspiel- mein Leben.

Zur Zeit k?nnte es mir innerlich kaum besser gehen, sieht man von den g?ngigen Widrigkeiten dieses Daseins ab. Ich f?hl mich ziemlich lebendig, und das ist eine wirklich erstaunliche Tatsache wenn man bedenkt, wie todeslustig ich eigentlich bin. Wie leer und gleichg?ltig. Aber jetzt ist ein Teil dessen mit etwas neuem gef?llt, und das bedeutet mir ziemlich viel.
Ich lebe gewisserma?en einen Traum, und auch, wenn er nur in einem Spiel gelebt wird, so hat er erstaunliches bewirkt. Ich wei?, dass das nichts von all den anderen Dingen abwendet... aber ich habe wieder einen Ort der Kraft, an den ich zur?ckkehren kann, wenn es n?tig ist.
Und mit einem Mal beginnen sich verloren geglaubte Dinge wieder aus ihrer Versenkung hervor zu graben, zu erwachen. Und es ist... ein wundervolles Gef?hl.

Deswegen mein innigster Dank an die Person hinter Elryc und Co, diese Idee war der Clou des Jahres. ^_^
4.2.05 21:56


Konnte mir eine neue Zusatzseite nicht verkneifen. Wenn ich Zeichnungen online stelle, muss ich entweder total abgehoben sein oder so wie jetzt abgrundtief gelangweilt aufgrund Schlafunf?higkeit.
Ich tr?ume grade vonnem Bild von Adalwulf, dem kleinen Empork?mmling in meiner Charakterliga. Auf seinem Hengst Fangdorn, komplett in R?stung und nat?rlich mit seiner Gro?en Klaive Anathos. Ja, und dann von den ganzen anderen Charakteren, die noch ?berhaupt nicht oder unzureichend aufs Papier gebracht hab. Tolya, an dem ich schon mehrere Male gescheitert bin (was ich f?r den schon Papier verbraucht hab!), Cyan und und und... Des weiteren... muss ich noch Klaiven aufs Papier bannen. Vor allem Eisheulen, dann h?tten wir z.B. noch Sonnenglanz.
"Ich liebe Charakterfetische."

Irgendwie hab ich jetzt aber grade auch so unendlich Lust auf HP- Arbeit... Gaia nochmal, ich fange tausend Sachen an und schaffs dann nie, die alten zu Ende zu bringen. *seufz*
Und da f?llt mir ein, irgendwie k?nnte ich auch noch... herrje. Aber da ich noch so wach bin, werd ich einfach mal loslegen. Mit irgendwas.
7.2.05 06:40


Was kommt dabei raus, wenn man v?llig auf einen Char fixiert ist, man k?nnte beinahe schon selbstverliebt sagen? Richtig... Optimismus.

Was kommt dabei heraus, wenn man Diskussionen mitliest, in denen so haarstr?ubende "Argumente" in einem Tonfall, ?ber den sich bei anderen davor auch noch beschwert wurde, lesen muss?
Richtig... ?berschwenglicher Brechreiz.
Ich meine... warum spielt man nen Wolf, wenn man keinen Wert auf dessen Verhalten legt und sich an genau den Dingen st?rt, die einen Wolf ausmachen?
Genauso gut k?nnte man einen Zwerg mit 3m80 spielen, am besten noch schwul mit einer Vorliebe f?r Elfen. Oder einen vegetarischen Vampir, der Blut immer kotzen muss und deswegen sch?n viel Broccoli und so frisst, wegen dem blutbildenden Eisen oder sowas. Ist doch v?llig hirnrissig, nee, also manchmal...

Aber ich hab ja nun mein Allheilmittel, und das ist so ein Halbmond von und zu Ravensee.

Untermalt mit einem Schuss In Extremo wird man auch noch so richtig angespornt. Ich sollts nun aber ausmachen, sonst beginn ich wieder zu tanzen. +g+

Neva Ceng I Harbe...
Traubentritt!
11.2.05 04:06


"I won't give up...."

Man glaubt gar nicht, wie viel Bedeutung in ein paar kleinen Worten stecken kann.

(und wie besessen einen Musik machen kann)
18.2.05 05:17


 [eine Seite weiter]



Gratis bloggen bei
myblog.de